Meisterstück von Bodo Brechmann


Die Idee
Zu der Idee kam ich als ich ein halbversunkenes Blatt im Wasser gesehen habe. Ich fand es interessant, wie die Oberfläche des Blattes in die Wasserfläche eintauchte und sich unter der Wasserfläche drehte. Durch verschiedene Studien und Versuche mit Ton und Skizzen habe ich die Situation des Wiederkehrens und Drehens der Ober- und Unterseite unter und über einer Ebene gestalterisch nachvollzogen.
Das Ergebnis der Studien ist eine 3 cm starke Schraubfläche, die sich von der Ebene ablöst und zweimal schraubt. Dies ist eine überzeugende Form, um die beiden Flächen, nämlich die der Ober- und Unterseite, darzustellen.


Das Material
Als Material wird Bianco Carrara C unito (schwach geadert) verwendet. Der fast weiße mit schwacher Äderung versehene Marmor unterstützt den Ausdruck der Meisterarbeit am besten.

Die Bearbeitung
Die Platte wird frei vom Hieb (sehr fein) bearbeitet und dann mit einem groben Schleifstein überschliffen, wobei die Bearbeitung und der Schliff in die Schraubung hinein immer feiner wird.

Die Präsentation
Die Platte wird mit einem Stahlrahmen eingefasst und frei im Raum aufgehängt, damit man die Drehungen von allen Seiten erfahren kann.